Nicole Jakobs – Text und PR

Als klassische Geisteswissenschaftlerin weiß man nicht, wohin es einen am Ende verschlägt. Aber im Groben stand mein Plan fest: Ich wollte immer „Mittler“ sein zwischen denen, die was machen, und denen, die das interessiert.

Dieses mittlere Dazwischen heißt Public Relations und ist mein Traumjob. Ich habe mal versucht, mir was anderen vorzustellen – geht aber nicht.

Meine ersten beruflichen Schritte machte ich in der PR bei einem großen internationalen Konzern mit Sitz in Bochum, Abteilung Marketing/ Public Relations, Schwerpunkt Corporate Citizenship. Dann wechselte ich auf die andere Seite des Schreibtisches zu einer PR-Agentur in Köln, Schwerpunkt Projektmanagement für Corporate Publishing-Projekte sowie Pressearbeit.

Vor 15 Jahren wechselte ich in den sozialen Bereich zu einem Verband für private Pflegeeinrichtungen und verantwortete alle Bereiche klassischer PR, die Durchführung von Seminaren, Messeauftritte. Besondere Liebe dort (immer noch): Corporate Publishing.

Dann kam Presse- und Medienarbeit für einen großen privaten Einrichtungsträger mit Sitz in Dortmund: Klassische Öffentlichkeitsarbeit, ergänzt um individuelle Lösungen, um das Unternehmen in der Öffentlichkeit zu positionieren. Und ganz wichtig: Mitarbeiterakquise!

Seit fünf Jahren arbeite ich als freie Texterin und PR-Beraterin – als Texterista.

Sportliche Pflege – gepflegter Sport

Meine Bereiche sind die Altenpflege und der organisierte Sport. Klingt sehr verschieden? Die Gemeinsamkeiten sind stärker als die Unterschiede. Beide zeigen oft nicht selbstbewusst was sie können. Beide haben geringe Ressourcen. Beide haben wenig Knowhow im Marketing und in der Kommunikation, weil es nicht ihre Kernkompetenz ist. Beide stehen vor Umbrüchen: Früher war jeder im Verein – heute gehen die Leute ins Fitnessstudio. Und beide suchen händeringend Mitarbeiter: die Vereine Ehrenamtliche, die Altenpflege Fachkräfte.

Ich kann auf 15 Jahre Erfahrung in der Kommunikation für die Altenpflege zurückgreifen, auf Verbandsebene sowie für Betreiber.

Vor sieben Jahren hat mich der organisierte Sport erwischt: Ich schreibe für den Landessportbund NRW, arbeite für eine Sport-NGO und schule Vereine in ihrer Medienarbeit.

Meine Öffentlichkeitsarbeit ist digital und an der Grenze zum Marketing. Ich bin zertifizierte Community Managerin und IHK-zertifizierte Online Marketing Managerin.

Ehrenamtlich betreue ich die Facebookseite meines Chores, des Philharmonischen Chores Bochum. Ich bin Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Public Relations NRW e.V. (DPRG).